Fettabsaugen (Liposuktion)
7. Juni 2017

Fettabsaugung: Gründe, Methoden & Möglichkeiten für die Liposuktion

Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen





Preisliste für OP-Termine

Die Ästhetisch Plastische Chirurgie umfasst alle chirurgischen und kosmetischen Behandlungen, die zu einer verbesserten Optik beitragen sollen. Die Zahl der Fettabsaugungen pro Jahr steigt laut einer vertrauenswürdigen Statistik kontinuierlich an. In unserem Online Ratgeber für solche minimalinvasiven Operationen, finden Patienten, die unter einer Problemzone an ihrem Körper leiden und diese medizinisch behandeln möchten, viele wichtige Informationen rund um das Thema Fettabsaugung. Die Infos auf den verschiedenen Seiten sollen den Betroffenen nicht nur über die Chancen und Risiken einer Fettabsaugung aufklären. In den verschiedenen Artikeln erfahren sie alles über das Fettabsaugen, was sie wissen müssen. Die Beratung zur Absaugung von Körperfett im Info-Blog, kann natürlich keine Experteninfo über eine ärztliche Sprechstunde ersetzen, allerdings eignen sich die Artikel sehr gut zur ersten Orientierung und beantworten allgemein gestellte Fragen zur operativen Behandlung der Fettdepots. Somit wird in unserem Board auf häufige Fragen zur Lipektomie umfassend eingegangen. Zudem werden Tipps gegeben, welche Klinik und welcher Arzt individuell am besten geeignet sind und welche fachlichen als auch persönlichen Eigenschaften ein guter plastischer Chirurg aufweisen sollte.

Der Fachbegriff Liposuktion, seltener auch Aspirationslipektomie genannt, ist ein medizinischer Begriff. Er beschreibt alle fachärztlichen Behandlungen, die die Entfernung von Fettgewebe zum Ziel haben. Oft handelt es sich dabei um eine reine Schönheits-OP mit unterschiedlichen Methoden, die in einer Schönheitsklinik oder einem Klinikum vorgenommen wird. Die Wortherkunft beinhaltet gleichzeitig die Definition und setzt sich aus Latein und Griechisch zusammen: lipos (griechisch = Fett) und suctio (lateinisch = saugen, absaugen). Das Fremdwort Lipektomie wird synonym für Liposuktion verwendet. Die Übersetzung des Begriffs fällt nicht schwer, auf Englisch heißt die operative Korrektur lipo oder liposuction. Teils beschäftigt sich auch die Traumdeutung mit diesem Thema. Inwieweit es sich dabei um seriöse Informationen handelt, dürfte jedoch sehr fragwürdig sein.

Die Gründe, warum Personen mit leichten Gewichtsproblemen ihr Fett operativ entfernen lassen, sind sehr vielseitig. Der Hauptgrund ist in den meisten Fällen die Ästhetik. Da die Attraktivität und somit auch das Aussehen bei der Partnerwahl eine sehr große Rolle spielt, möchten sich viele Betroffene mit einer unförmigen Körpersilhouette ihr Fett absaugen lassen, um eine vorhandene Asymmetrie bestmöglich zu korrigieren. Als extrem schön werden Menschen oft empfunden, wenn sie eine Idealfigur besitzen.

Fettabsaugung

Bei dünnen Personen lässt sich weder Babyspeck noch ein Fettansatz finden. Leicht Übergewichtige, die sich ihr Fett weg operieren lassen haben, sind oftmals rundum glücklich und zufrieden nach dem chirurgischen Eingriff. Achtung: Liposuktionen eignen sich nicht bei Fettleibigkeit. Außerdem ersetzt eine solche Schönheitsoperation in keinem Fall eine Umstellung in der Ernährung und Lebensweise. Nachdem sich die Patienten überschüssige Fettpölsterchen und den Kummerspeck durch eine kosmetische Operation dauerhaft entfernen lassen haben, sollten die Heißhungerattacken bekämpft werden, damit sich das Fett nicht an anderen Stellen erneut bilden kann. Gerade in der Mittagspause sollten gesunde Gerichte konsumiert werden, die wenige Kalorien aufweisen.

Welche Stars haben sich Fett absaugen lassen und was haltet ihr von Models, die ihr Fett durch eine Korrektur schnell loswerden wollen? Solche oder ähnliche Fragen lesen Forenbesucher nicht selten auf renommierten Beauty-OP-Seiten. Auch ein erstklassiger Promi kann dicke Beine, ein breites Gesäß oder wabbelige Speckröllchen am Bauch haben und trotzdem sehr beliebt sein. In den verschiedenen Foren wird viel über einen Besuch von Promis bei Spezialisten der Schönheitschirurgie diskutiert. In der Geschichte wurden diese chirurgischen Eingriffe in den meisten Fällen nach Möglichkeit versucht zu verheimlichen. Vor allem viele Models möchten eine Fettabsaugung geheim halten, sodass sie ihrer Fangemeinde und der Presse mitteilen, dass sie lediglich im Urlaub sind. Dass Mannequins, die bereits Idealgewicht oder teilweise auch Untergewicht haben, eine solche Schönheitsbehandlung machen lassen, ist für viele Menschen mit Gewichtsproblemen unvorstellbar. Ein kompetenter Schönheitschirurg und eine gute Fettabsaugungs-Klinik nehmen die ambulante oder stationäre Behandlung jedoch nur vor, wenn tatsächlich hartnäckige Fettzellen vorhanden sind. Aber gerade im Sommer möchten viele Stars einen perfekten Körper zeigen, sodass bestimmt nicht wenige von ihnen zuvor in einem Haus für die eigene Schönheit Beautybehandlungen und kosmetische Therapien über sich ergehen lassen, nicht selten wird hierfür eine erfahrene Privatklinik konsultiert.

Gibt es eine alternative Lösung zum Fettabsaugen?

Diese Frage stellen sich viele Personen, welche unter ihren überschüssigen Fettpölsterchen leiden. Die Adipositaschirurgie bildet einen Teilbereich der Viszeralchirurgie und beschäftigt sich mit den Folgen krankhaften Übergewichts (Fettleibigkeit). Eine Adipositas-OP stellt einen chirurgischen Eingriff dar, bei welchem ein Magenband oder ein Magenballon implantiert wird.
Leider verfügen einige Übergewichtige über kein Sättigungsgefühl nach dem Essen. Eine Magenverkleinerung (Gastroplastik) kann für stark übergewichtige Patienten oft die einzige Möglichkeit für einen Gewichtsverlust sein. Liposuktionen sind ohnehin nicht für Fettleibige vorgesehen.
Im Gegensatz zu einer minimalinvasiven Fettabsaugung, sind Behandelte nach der Operation nicht mehr in der Lage, so viel wie vorher zu essen. Weniger Gewicht nach erfolgtem Eingriff dürfte daher eine Folge sein und dauerhafter Erfolg wahrscheinlich. Die operative Verkleinerung des Magens ist jedoch eine Prozedur, die nur im äußersten Notfall durchgeführt werden sollte.

Bringt das wirklich was, wann ist eine Adipositas-OP sinnvoll und wie lange hält es?

Pro und Contra gegeneinander abzuwägen entfällt meist, da es in Extremfällen keine Alternative mehr geben dürfte. Adipösen Menschen fällt es oft schwer, sich zu ändern.

Patienten, die sich Fett weg operieren lassen, können ebenfalls langfristig ihr Wunschgewicht erreichen. Wieviel sie abnehmen, hängt allerdings maßgeblich von dem eigenen Essverhalten ab. Der Verlauf der Adipositaschirurgie kann unterschiedlich ausfallen. Menschen mit Gewichtsproblemen werden gezwungen, weniger zu essen, da der Magen nicht mehr aufnehmen kann. Auf der anderen Seite besteht die Gefahr, dass sich der Körper schnell an die verminderte Nahrungsaufnahme gewöhnt und die OP wiederholt werden möchte. Für wen eine Änderung des Lebensstils infrage kommt, der könnte mit einer gezielten invasiven oder nicht-invasiven Behandlung seiner Problemzone besser beraten sein. In manchen Fällen kann das Einsetzen eines Magenbands eine wirkungsvolle Alternative oder Ergänzung zu einer Gewichtsabnahme und Liposuktion darstellen.

Wie kann ich leichter nach der Fettabsaugung abnehmen?

Wer eine Lipektomie machen lassen hat, sollte zusätzliche Abnehmtipps beherzigen. Wer sich angesammeltes Fett operativ entfernen lassen möchte, muss bedenken, dass dies nur der Anfang zu einem neuen Körpergefühl darstellen soll. Schnell ist nach der chirurgischen Entfernung von Fettgewebe eine Ausrede gefunden. Auch wenn Personen mit leichten Gewichtsproblemen dicke Oberarme durch eine Korrektur schnell loswerden, sollte der Fokus darauf gerichtet sein, den Gewichtsverlust durch die Schönheits-OP weiter zu vergrößern.
Bodybuilding ist eine Möglichkeit, wabbeliges Fett schnell in Muskelmasse zu verwandeln. Muskeln verbrennen auch im Ruhezustand Fett. Zusätzlich hilft Ausdauersport beim Abtrainieren und Abspecken.

Am Morgen nachdem sich Patienten haben Fett absaugen lassen, stehen Diätprodukte hoch im Kurs. Statt dem Abnehmen durch eine Diät, sollte das Essverhalten langfristig umgestellt werden. Kurzfristig können zwar Erfolge erzielt werden, permanent ist dieser Effekt jedoch nicht. Teils werden Slim Produkte und Fatburner angepriesen. Die dauerhafte Gewichtsabnahme durch eine Diät ist somit oft zum Scheitern verurteilt. Eine nicht unerhebliche Anzahl der Diätprodukte enthalten zwar weniger Fett, dafür aber mehr Zucker. Macht Fett den gar nicht dick? Zu viel Fett ist grundsätzlich zu vermeiden. Einen gewissen Fettanteil benötigt der Körper allerdings, um leistungsfähig zu bleiben. Es kommt vielmehr auf die tägliche Kalorienzufuhr an, welche das Körpergewicht beeinflusst. Schneller Abnehmen nach der Liposuktion in einer Schönheitsklinik ist zwar ein verständliches Ziel, eine Gewichtsabnahme durch radikale Diäten ist unser Ansicht nach indes nicht zu empfehlen. Wird statt einer Diät das Essverhalten in Gänze umgestellt, erfolgt normal eine automatische Abnahme nach der minimalinvasiven Fettentfernung.

Magenband-OP

Ein guter plastischer Chirurg wird Operierte darüber informieren, ob cholesterinarme Produkte in der Küche Sinn machen und ob eine Abnahme durch eine Diät erfolgversprechend ist.
Nach einer Gewichtsreduktion durch eine Liposkulptur folgt eine schwierige Phase. Wer Fett durch eine Operation dauerhaft entfernen lassen möchte, sollte sich bewusst machen, dass der Schönheitschirurg nur einen Teil der Arbeit übernimmt.

Muss man vor oder nach einer Liposuktion abnehmen?

Ob man erst abnehmen und dann Fett absaugen lassen sollte oder ob dies in umgekehrter Reihenfolge erfolgt, wird unterschiedlich beurteilt. Je nachdem, welche Klinik für Schönheitschirurgie oder welcher Arzt ausgewählt werden, wird gewöhnlich eine Gewichtsabnahme vorab empfohlen.

Was passiert wenn man nach einer Fettabsaugung zunimmt?

Da die Fettzellen weg sind, können diese kein Problem mehr darstellen. Eine gute Fettabsaugungs-Klinik informiert Patienten allerdings darüber, dass eine Gewichtszunahme an anderen Stellen sehr wohl möglich ist. Wer nach der Schönheitsoperation mehr Gewicht als vorher auf die Waage bringt, muss sich zwangsläufig keine Sorgen machen. Vorübergehend ist dies relativ normal. Durch die Liposuktion bei einem Spezialisten für Ästhetisch Plastische Chirurgie entstehen oftmals Wassereinlagerungen und Schwellungen, die für die Gewichtszunahme ausschlaggebend sind.
Die Haltbarkeit einer Fettabsaugung ist auf Langzeit ausgerichtet. Um eine erneute Liposkulptur zu vermeiden, gilt es daher, den eigenen Lebensstil zu überdenken.

Inwiefern hilft eine Liposuktion und worin unterscheiden sich die ganzen Therapien?

Ein angestrebtes Traumgewicht stellt für nicht wenige Menschen in Industrieländern ein schwer erreichbares Ziel dar. Viele Arten von Diäten und andere Verfahrensweisen welche zu einem Gewichtsverlust führen können, sind deshalb in verschiedenen Zeitschriften zu finden.

Warum nimmt man durch ab und zu weniger Essen kaum ab?

Wer dauerhaft schlank nach einer Diät bleiben will, muss die Waage sowie seinen BMI stets immer im Auge behalten und natürlich die Kalorien zählen. Viele Übergewichtige interessieren sich darüber hinaus für die Schönheitschirurgie und möchten gerne wissen, wieviel kg Fett man bei einer Liposuktion abnehmen kann. Welche Fettmenge der plastische Chirurg während des operativen Eingriffs entfernt, richtet sich nach der Menge der abzusaugenden Fettreserven und dem gesundheitlichen Zustand des Patientens.

Wieviel Liter Fett kann und darf man sich in einer OP-Sitzung auf einmal maximal absaugen lassen?

Wieviel Fett in ml, Liter bzw. kg bei Liposuktionen auf einmal möglich sind, hängt außerdem von der Körperzone und der Art der eingeleiteten Narkose ab. Wieviel Fett lässt sich maximal absaugen? Die maximale Menge Fett aus allen Körperregionen, die pro Sitzung abgesaugt werden darf, beträgt circa 1 bis 4 Liter.

Ab wann und ab welchem Gewicht macht es Sinn, überschüssiges Körperfett durch eine solche minimalinvasive Operation dauerhaft entfernen zu lassen?

Ab wann sich eine im Idealfall lohnt, hat nicht unbedingt etwas mit dem Körpergewicht zu tun. Auch bei schlanken Frauen mit Normalgewicht muss es nicht sinnlos sein, wenn sie angesammeltes Fett absaugen lassen. Nicht selten sind hartnäckige Fettpolster auch durch eine deutliche Gewichtsreduzierung schwer oder nur sehr langsam zu beeinflussen. Kann sich jeder seine Fettpölsterchen in einer Schönheitsklinik machen lassen? Eine gute Fettabsaugungs-Klinik klärt vorher seriös über den möglichen Nutzen des operativen Eingriffs auf. Die Ästhetisch Plastische Chirurgie ist nichts für Übergewichtige, welche Alternativen zur Gewichtsabnahme suchen. Normalerweise lehnt ein guter plastischer Chirurg eine Lipektomie bei dicken Menschen mit Fettleibigkeit ab. Das Gleiche gilt für ein viszerales Fettpolster oder Patienten mit Untergewicht, die insgesamt wenig Fett oder gar keins mehr haben. Bei Dickleibigkeit sowie einem hohen Körperfettanteil sollten Betroffene auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung achten. Gegen starkes Übergewicht hilft normal eine dauerhafte Reduzierung der täglichen Kalorienaufnahme, sofern keine organischen Ursachen vorliegen. Gezielte sportliche Aktivitäten können Fett auch bei starkem Übergewicht abbauen.

Liposuktionen bewirken unter Umständen sogar ein leichtes Straffen der Haut, ersetzen jedoch keine eigentliche Haustraffung. Bei größeren Fettabsaugungen kann allerdings eine zusätzliche hautstraffende Korrektur nach dem chirurgischen Eingriff ästhetisch sinnvoll sein. Durch eine rekonstruktive Straffung nach der Schönheits-OP können sich dann bessere Resultate ergeben. In Kombination mit Liposuktionen besteht die Möglichkeit, etwas Fett an anderen Stellen des Körpers einzuspritzen. Neueste Methoden beinhalten die Transplantation von Eigenfett nach der Absaugung. Das entnommene Fettgewebe enthält ebenfalls Stammzellen. Kosmetische Chirurgen wenden das Lipofilling unter anderem bei der Brustvergrößerung an. Hat sich die Langzeitwirkung insgesamt als gut oder schlecht erwiesen? Die Eigenfetttransplantation soll laut einer medizinischen Studie sehr gute Resultate und eine geringe Komplikationsrate aufweisen. Nach der Heilung kann das Operationsergebnis in der Regel dauerhaft bestehen bleiben.

Wer gegen Diabetes behandelt wird, leidet nicht selten zusätzlich unter einer Lipohypertrophie. Einige Wissenschaftler sehen einen Zusammenhang zwischen Diabetes und dem Auftreten von Lipomen. Bei der Lipomatose handelt es sich um eine seltene Stoffwechselkrankheit, die eine unnatürliche Vermehrung von Fettgewebe nach sich zieht. Dadurch entstehen Lipome, die mehrere Stellen des Körpers betreffen können. Welche Methode eignet sich dazu, ein Lipom entfernen zu lassen? Eine Lipomentfernung durch eine minimalinvasive Fettabsaugung kann in den betroffenen Regionen sichtbare Erfolge bringen. Diese chirurgischen Maßnahmen haben allerdings eine hohe Rezidivrate.

Welche stellt die beste Technik dar, wenn ein Patient überschüssiges Fett operativ entfernen lassen will?

Das ist eine wirklich gute Frage. Die Schönheitschirurgie bietet verschiedene Operations-Methoden an, um hartnäckige Fettpolster durch eine fachärztliche Korrektur schnell loswerden zu können. Immer wieder kommen neue operative Methoden hinzu, die durch neueste Technik bessere Möglichkeiten für Liposuktionen versprechen sollen. Deshalb ist es hilfreich, wenn sich Behandlungswillige zunächst einen Überblick über den aktuellen Stand der Liposuktionstechnik verschaffen. Wo bekomme ich die beste Methode zum Fettabsaugen? Wer sein Fett weg saugen lassen möchte, sucht nicht selten ein neues Verfahren, mit der Hoffnung sich seinen Wunsch zu erfüllen. Welcher Arzt und welche Klinik diese Chirurgieverfahren anwenden, finden Ratsuchende am besten in einem Vorgespräch heraus.

Fettabsaugen

Eine klassische Liposuktionsbehandlung erfolgt mithilfe der Tumeszenz-Technik. Wie funktioniert der Ablauf der Schönheits-OP oder anders gefragt: Wie wird eine per Tumeszenz-Lokalanästhesie durchgeführt?

Die TLA Technik ist ein ambulantes Operationsverfahren, bei dem plastische Chirurgen eine Mischung aus örtlichem Betäubungsmittel und physiologischer Kochsalzlösung mit einer Infiltrationspumpe in das Fettgewebe einspritzen. Durch professionelle Fettabsaugungsgeräte entfernt der Schönheitschirurg die unerwünschten Fettpolster so gut wie möglich. Manche Körperstellen lassen sich besser im Stehen korrigieren. Wie lange dauert der chirurgische Eingriff unter Verwendung der Tumeszenztechnik? Wenn sich Patienten ihr Fett weg operieren lassen, sollte die Tumeszenzlösung zunächst mindestens eine halbe Stunde einwirken. Je nach Anzahl und Größe der Körperzonen dauern Fettabsaugungen ungefähr 1 bis 3 Stunden. In einigen Patientenfällen kommen moderne Techniken wie die Mikro-Liposuktion zum Einsatz, bei der die Operateure ebenso minimalinvasiv vorgehen. Der Chirurg macht zunächst minimale Einschnitte. Anschließend saugt er mithilfe von Mikrosonden Fettzellen ab. Die Verwendung von Mikrokanülen sollen in den meisten Behandlungsfällen ein besseres Ergebnis gewährleisten als der Einsatz von Standardkanülen. Darüber hinaus bleiben normal nur mini Narben zurück.

Eine Alternative stellt die Tumeszenz-Vibrationsliposuktion dar. Bei der PAL-Vibrationsmethode (Vibrations assistierte Liposuktion) wird die Kanüle durch ein Fettabsaugungs-Gerät zur Vibration gebracht. Die Vibrationsabsaugung kann unter lokaler Anästhesie durchgeführt werden. Nach der Injektion der Tumeszenzlösung erfolgt die Entfernung der Fettzellen mittels Vibrationskanüle. Aufgrund der Vibrationstechnik lässt sich das Fett häufig leichter herauslösen. Eine andere neue Technik ist die Wasser assistierte Liposuktion (WAL), die auch Body-Jet, Water Jet oder Wasserstrahl unterstützte Fettabsaugung genannt wird. Die Wasserstrahltechnik ermöglicht eine schmerzarme, exakte und weitgehend trockene Fettentfernung. Wie geht das Fettabsaugen nach der neuen WAL Methode? Bei der Wasserstrahlmethode sollen die Fettpölsterchen mithilfe eines flächigen Hochdruckwasserstrahls sanft herausgelöst und gleichzeitig abgesaugt werden.

Die Bodytite Radiofrequenz-assistierte Liposuktion (RFAL) stellt ebenfalls eine neue Methode zum Entfernen von Fettgewebe dar. Wie läuft eine per Radiowellen ab?

Bei der Durchführung werden Radiowellen über eine spezielle Kanüle, die eine Elektrode enthält, in die Fettschicht unter der Haut geleitet. Dadurch entsteht Wärme, die das Fett verflüssigen und gleichzeitig die Haut straffen soll. Das flüssige Fett lässt sich mit der Kanüle anschließend relativ schonend absaugen. Zu den alternativen Techniken klassischer Fettabsaugungen zählt auch die Vaser Methode. Dicke Oberschenkel oder Winterspeck seitlich an den Körperflanken gehören unter anderem zu den Regionen, die sich besonders gut zur Modellierung eignen können. Um möglichst das Fett für immer weg zu bekommen, setzt der Operateur hochfrequente Schallwellen (Ultraschall) ein. Die Fettzellen brechen dabei auseinander und werden mit Kanülen abgesaugt. Beim Lipopulsing behandelt der Arzt die Fettpolster mit elektrischen Impulsen hoher Frequenz. Sie sollen das bestrahlte Körperfett zerstören und setzen flüssiges Fett frei.

Liposculpture (Bodyforming) vs Fettwegspritze (Injektionslipolyse)

Lässt sich auch Fett mit der Spritze absaugen? Mit der Fett Weg Spritze gehen einige Ärzte bei der Fettentfernung nicht invasiv vor. Das Motto schlank durch die Injektionslipolyse stellt sozusagen das Gegenteil von einer Lipektomie dar. Ohne operativen Eingriff kann der Facharzt auf diese Weise kleinere bis mittlere Fettdepots entfernen. Mit dieser Methode wurden früher in Deutschland auch Tränensäcke behandelt. Bei der Cellulitisbehandlung wird die Fett-Weg-Spritze nach einer speziellen Vorschrift angewendet. Die Vorteile und Nachteile sind allerdings schwer abzuschätzen. Keinesfalls ist die Injektionslipolyse eine vollwertige Alternative zum Fettabsaugen.

Was geschieht bei einer Kryolipolyse?

Das Coolsculpting stellt eine neue Behandlungsmethode dar, bei der bestimmte Bereiche durch Vereisung auf eine sanfte Weise von überschüssigen Fettdepots befreit werden sollen. Die Kryo Therapie macht sich dabei zunutze, dass die körpereigenen Fettspeicher äußerst kälteempfindlich sind. Durch Eis sollen Fettzellen zerstört werden, ohne dabei die Haut oder das umliegende Gewebe zu beeinträchtigen. Das Wegfrieren (Freezing) kann zu einer Entzündung der Fettpölsterchen führen, die anschließend durch Apoptose (programmierter Zelltod) absterben. Wie lässt sich durch Kälte Fett einfrieren statt absaugen zu müssen? Wie wird das gemacht? Bei der Kältebehandlung vereisen hochtechnologisierte Geräte die entsprechende Problemzone. Die Maschine erzeugt dabei ein sanftes Vakuum. Das behandelte Fettpolster wird mithilfe der Vakuum-Technik zwischen zwei Kühlpaneele gesaugt. Der gesamte Vorgang dauert rund 1 Stunde. Da bei der To-Go-Behandlung gewöhnlich keine Schmerzen auftreten, ist eine Anästhesie nicht erforderlich. Um ein möglichst erfolgreiches Ergebnis zu erzielen, empfehlen Spezialisten 2 bis 3 Sitzungen im Abstand von circa einem Monat.

Wie können Patienten vorgehen, sollten sie schnell einen Termin zur Beratung in einer Privatklinik machen, ja oder nein? Lohnt sich das Freeze Verfahren als Light-Variante einer Fettabsaugung? Im Gegensatz zu einer Aspirationslipektomie lässt sich bei der Kryolipolyse nicht sicher vorhersagen, wie viel Fett durch die Anwendung abgebaut wird. Die Erfolge bei den Patienten können sich deshalb individuell sehr stark unterscheiden. Normal dürften nicht invasive Methoden wie zum Beispiel die Kältebehandlung weniger effektiv sein als die chirurgische Entfernung von Fettgewebe, aber dafür schonender. Fettreduktion: Wie kann man sich selbst schlank machen und darf die Vereisung überhaupt selbst gemacht werden? Patienten könnten in Versuchung geraten, eine Kältebehandlung als Do it yourself (DIY) Methode mit Kühlelementen aus dem Gefrierfach auszuprobieren. Ein Versuch, der zu Hause selbstgemacht wird, ist nicht sicher. Die Hauttemperatur lässt sich nicht kontrollieren, sodass lokal Erfrierungen auftreten können. Auf die Frage wie kann man die Figur sich selber machen, antwortet ein verantwortungsvoller Arzt deshalb: Finger weg davon.

Körperzone Oberarme, Oberschenkel, Po, Bauch, Hüfte, etc.
OP-Methode Tumeszenzverfahren, BodyTite, WAL, Vaser, PAL
OP-Dauer mindestens 1 Stunde
Anästhesie Vollnarkose, Dämmerschlaf, Lokalanästhesie
Klinikaufenthalt gewöhnlich bis zu 5 Tagen
Fäden ziehen nach frühestens 1 Woche
Nachsorge/Nachbehandlung Kompressionsmieder, Lymphdrainage, etc.
Narbenpflege Massage, Gel, Narbenreduktionspflaster
Wasser duschen oft nach wenigen Tagen ohne Mieder
Gesellschaftsfähig teilweise bereits nach 2 bis 3 Tagen
Arbeitsfähig unter Umständen nach 2 bis 7 Tagen, abhängig vom Umfang der Liposuktion und Berufsausübung
Sport frühestens nach 4 bis 6 Wochen
Vor und nach der OP für 1 bis 2 Wochen kein Alkohol, Rauchen oder gerinnungshemmende Medikamente
Risiken z. B. chronische Lymphödeme, Entzündung/Infektion, Thrombose
häufige Nebenwirkungen Schmerzen, Schwellungen, Bluterguss, Taubheitsgefühl und andere sind möglich
Heilungsdauer bis zu circa vier Monate
Alter ab 18 Jahren
OP-Ergebnis häufig erst nach 3 bis 4 Monaten erkennbar
Vorher/Nachher Absaugen von höchstens vier Liter (4000 ml) Fett pro Sitzung (entspricht etwa 4 Kilo Körpergewicht)
Haut-Straffung auf Wunsch möglich
Kosten ab circa 1999 Euro
Krankenkasse in der Regel keine Kostenerstattung; eventuell bei medizinischer Indikation
Steuerliche Behandlung Steuerlich absetzbar als außergewöhnliche Belastung gemäß § 33 Einkommensteuergesetz, wenn eine medizinische Notwendigkeit vorliegt und die Liposuktion auch vom Finanzamt anerkannt wird.
Ohne OP Kryolipolyse, Fett weg Spritze, etc.
Alternative Fettabsaugen ist kein Ersatz für regelmäßigen Sport und Verminderung der täglichen kcal-Aufnahme. Menschen mit starkem Übergewicht sollten von einer Liposuktion absehen.
Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen





Preisliste für OP-Termine