7. Juni 2017

Fettabsaugung Berlin: Kosten & Infos zum günstigen Fettabsaugen in einer Klinik

Preisliste für OP-Termine

In den Medien ist das Thema Fettabsaugen schon seit Jahren präsent. Aber für wen könnte der Besuch in einer Berliner Schönheitsklinik in Frage kommen? In Deutschland sind etwa 2/3 der Bevölkerung leicht übergewichtig. Sicherlich ist es bei vielen Menschen möglich, diesen Umstand durch Sport und einer kalorienbewussten Ernährung zu verändern. Oft mangelt es jedoch an Durchhaltevermögen und teilweise ist eine Krankheit Auslöser des Gewichtsproblems.
Nicht jeder Patient, der sich Fett weg operieren lassen möchte, ist jedoch selbst für den Zustand des eigenen Körpers verantwortlich. Manch eine Problemzone lässt sich auch mit intensiven Sporteinheiten und einer langfristigen Reduktion der Kalorienzufuhr nicht so einfach beseitigen, wie erhofft, sodass nicht selten ein Schönheitschirurg aufgesucht wird.

Wer angesetztes Fett mittels einer ästhetischen Operation dauerhaft entfernen lassen möchte, muss sich allerdings mit den bestehenden Risiken auseinandersetzen. Zum einen besteht die Möglichkeit, dass mit der chirurgischen Behandlung nicht der gewünschte Vorher-Nachher-Effekt erzielt wird. Zum anderen können Komplikationen auftreten, die unter Umständen eine zweite OP erforderlich machen. Die Gefahr, dass beim ambulanten oder stationären Fettabsaugen etwas nicht wie geplant verläuft, dürfte bei einem erfahrenen Facharzt in Berlin äußerst gering sein. Wer unerwünschtes Fett operativ entfernen lassen möchte, sollte dennoch in einem präoperativen Arztgespräch alle Bedenken gegenüber der geplanten Schönheitsoperation in seiner Privatklinik äußern. Nur so kann ein guter plastischer Chirurg die bestehenden Ängste weitestgehend besänftigen.

Welche Klinik für den Patienten die beste ist und welcher Arzt die minimalinvasive Fettreduktion durchführen soll, muss jeder Patient für sich selbst herausfinden. Eine gute Fettabsaugungs-Klinik möchte dafür sorgen, dass sich der zu Behandelnde rundum wohlfühlt und auch postoperativ, also nach der Durchführung der Liposkulptur, bestens versorgt wird. Leicht Übergewichtige, die eine solche Lipektomie machen lassen möchten, werden sich auch Gedanken über die bevorstehenden Arztkosten machen.

Wieviel kostet eine minimalinvasive kosmetische Behandlung?

Die Ästhetisch Plastische Chirurgie ist nicht unbedingt für ihre günstigen Preise bekannt. Wie teuer die fettreduzierende Operation jedoch tatsächlich wird, hängt entscheidend von der Wahl des Spezialisten für Schönheitschirurgie ab. Im Schnitt fallen für denjenigen, der überflüssiges Fett durch eine operative Korrektur schnell loswerden möchte, Kosten zwischen 1.500 und 6.000 Euro oder höher an. Es ist normal etwas einfacher, dicke Unterschenkel zu korrigieren als eine Fettabsaugung an der Rückenpartie durchführen zu lassen. Diverse Agenturen helfen dabei, die Finanzierung einer Schönheits-OP zu ermöglichen.

Fettabsaugen Berlin

Eine gute Klinik für Schönheitschirurgie finden Patienten, nicht nur in Berlin sondern zum Beispiel auch in anderen Ländern. Welche die Beste in der Umgebung ist, hängt jedoch stark von den jeweiligen Präferenzen ab. Bei einem Test dürften viele Kliniken innerhalb der EU in der Regel gut abschneiden. Zusätzlich können Patienten, die sich ihr Fett absaugen lassen möchten, dort ungefähr bis zu 70 % der Behandlungskosten gegenüber den in Berlin üblichen Preisen sparen.

Berlin, die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, hat die Telefon-Vorwahl 030- und unzählige Straßen, wie:
Sparrstraße
13353 Berlin

Aber wo kann ich am besten in meiner Nähe von Berlin eine Liposuktion durchführen lassen?

Im Raum Berlin, wie zum Beispiel direkt am Kudamm, am Prenzlauer Berg, in Spandau, auf und um dem Wittenbergplatz herum, sowie in Berlin Mitte, sollte mehr als nur ein guter Chirurg zu finden sein. Abseits vom Kurfürstendamm in Brandenburg und dem näheren Umkreis existieren weitere bekannte Schönheitskliniken. In der weiteren Umgebung oder in einem angrenzenden Kreis sinken die Preise für eine operative Fettentfernung womöglich.

Körperzone Aspirationslipektomien unter anderem an folgenden Zonen möglich: Bauch, Hüften, Taille, Rücken, Armen, Oberschenkeln, Gesäß, Unterschenkeln, Füßen, Hals und Wangen
OP-Methode verschieden, meist Tumeszenz-Lokalanästhesie, ansonsten Vaser, Ultraschall, Mikrokanülen, WAL-Methode oder Vibration
OP-Dauer je nach dem wie viel Milliliter an Körperfett weggesaugt werden soll, kann die Schönheits-OP zwischen einer halben bis hin zu 6 Stunden dauern
Anästhesie Vollnarkose, Dämmerschlaf oder lokale Betäubung
Klinikaufenthalt ambulante Fettabsaugung bei kleineren chirurgischen Eingriffen, ansonsten stationäre Beobachtung für mindestens eine Nacht erforderlich
Fäden ziehen erfolgt nach 6 bis 7 Tagen
Nachsorge/Nachbehandlung Tapes tragen, Mieder anlegen, Kontrolltermine wahrnehmen, Massage nach der Fettreduktion
Narbenpflege regelmäßig eincremen, um möglichst einer Vernarbung entgegenzuwirken
Wasser Duschen meist direkt möglich, kurz nach dem Fettabsaugen jedoch mit Mieder oder Tape
Gesellschaftsfähig differenziert, meist nach wenigen Tagen
Arbeitsfähig bei umfangreicher Entfernung von Fettgewebe erst nach ungefähr sieben Tagen, je nach Schwere der beruflichen Tätigkeit auch später, teils bereits am nächsten Tag
Sport leichte körperliche Herausforderungen oft nach ca. 2 Wochen, intensivere Kraftanstrengungen gewöhnlich erst nach 4 bis 7 Wochen
Vor und nach der OP keine Zigaretten rauchen, keinen Alkohol trinken, nicht in der Sonne liegen, längere Flugreisen nach der Lipektomie verschieben (hier besteht eine höhere Thrombosegefahr)
Risiken meist nicht dauerhaft, oftmals Hämatombildungen, unzureichende Fettgewebsreduktion, Thrombosen, Entstehung von Wassereinlagerungen oder Entzündungen, etc.
häufige Nebenwirkungen kleinere Blutergüsse, welche schnell verheilen, und andere Begleiterscheinungen sind möglich
Heilungsdauer etwa 6 bis 8 Wochen, bei einer großen Liposuktion auch länger
Alter ab 18 Jahren möglich, besser jedoch erst ab 21 Jahren
OP-Ergebnis selten sofort sichtbar, oft nach circa 9 Wochen, manchmal auch erst nach 4 oder 5 Monaten
Vorher/Nachher Das Ziel von Fettabsaugungen sind ansprechende Körperkonturen zu formen, wie viel Liter Fett beseitigt werden kann, hängt von der Körperzone und der gewählten OP-Methode ab. Maximal jedoch 4000 ml pro Sitzung.
Haut-Straffung kommt in Frage, falls das Bindegewebe zu schwach ist oder sehr viel Fett abgesaugt wurde, wodurch sich die Haut nicht zufriedenstellend zurückbilden kann
Kosten in Berlin circa 1500 € und 6000 € pro Liposkulptur
Krankenkasse normal keine Erstattung, es sei denn, es kann nach dem Kostenübernahmeantrag eine medizinische Notwendigkeit belegt werden
Steuerliche Behandlung lediglich von der Steuer als außergewöhnliche Belastung absetzbar (gemäß § 33 EStG), wenn eine Krankheit nachgewiesen werden kann, welche die Fettabsaugung für das Finanzamt erklärbar macht
Ohne OP Fett-Weg-Spritze, Kälte, etc.
Alternative Die Absaugung von Fettpölsterchen ersetzt keine Gewichtsreduktion, welche mit einer Umstellung der Ernährung auf gesunde Lebensmittel sowie Sport im Alltag einhergeht. Unter Fettleibigkeit leiden hierzulande ca. 25 % der Population. Stark Übergewichtige sollten von einer operativen Fettbeseitigung absehen.

Darf ich mein Bauchfett trotzdem verschwinden lassen, obwohl ich schwanger bin? Bei einer Schwangerschaft sollten nur medizinisch notwendige Operationen durchgeführt werden. Wenn sich Patienten trotz ihrer Schwangerschaft operieren lassen, kann dies dem Ungeborenen schaden und ist aus unserer Sicht moralisch nicht vertretbar.

Ärzteteam Kontaktformular