7. Juni 2017

Fettabsaugung Hamburg: Kosten & Infos zur günstigen Liposuktion in einer Praxisklinik

Preisliste für OP-Termine

Wer bis ins hohe Alter schön bleiben möchte, scheint ohne OP nicht immer auszukommen, das könnte man zumindest meinen. Dabei liegt Attraktivität zu einem gewissen Maß im Auge des Betrachters und hat nicht ausschließlich was mit den Körpermaßen zu tun. Vielmehr ist auch ein symmetrisches Gesicht oder auch eine vorteilhafte Körperhaltung, die in etwa dem Durchschnitt der Gesellschaft entsprechen sollte, für das gewisse Etwas verantwortlich. Dennoch ist die minimalinvasive Fettabsaugung eine der meist gewählten chirurgischen Maßnahmen, die in einer Schönheitsklinik durch Spezialisten Anwendung findet. Menschen die den operativen Eingriff machen lassen wollen, versprechen sich hauptsächlich eine insgesamt verschlankte Statur oder das Verschwinden einer sogenannten Problemzone. Ein guter plastischer Chirurg klärt über medizinische Möglichkeiten auf.

Eine gute Fettabsaugungs-Klinik in der Umgebung von Hamburg nimmt sich der Schönheits-OP an, wobei nicht selten eine ambulante Durchführung ausreicht. Das heißt binnen wenigen Stunden kann ein Patient störendes Fett weg operieren lassen, sofern es sich nicht um Übergewichtige mit krankhafter Fettleibigkeit handelt. Denn eine chirurgische Fettreduktion ersetzt in keinem Fall eine Gewichtsabnahme sowie Änderung der Lebensart, diese muss oberste Priorität haben.

Fettabsaugen Hamburg

Welche Klinik und welcher Arzt im Raum Hamburg für eine Schönheitsoperation in Frage kommt, sollte jeder Patient für sich selbst entscheiden.

Wieviel kostet Fettabsaugen eigentlich?

Das fragen sich viele Behandlungswillige zurecht, weil die Honorare der Fachärzte stark variieren. Fachkliniken, welche über beste Resonanzen im Kreis Hamburg verfügen, dürften oft teurer sein, als weniger bekannte Kliniken. Auch ein guter Chirurg in einer Privatklinik legt die zu erwartenden Operationskosten im unverbindlichen Beratungsgespräch offen und zeigt eventuell Wege zur Finanzierung auf.

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat die Telefon-Vorwahl 040- und viele Straßen, wie:
Neustädter Str.
20355 Hamburg

Aber wo kann ich am besten in meiner Nähe von Hamburg in einer Praxisklinik günstig Fett absaugen lassen und wie teuer wird es ungefähr?

Auch in der schönen Hansestadt Hamburg (HH), wie zum Beispiel von Wandsbek bis zur Alster, ist die Schönheitschirurgie vertreten und dürfte von vielen Operierten sehr geschätzt sein. Kann man überschüssige Fettdepots durch eine plastische Operation dauerhaft entfernen lassen? Neuartige fettzerstörende Methoden wie die Liposuktion machen es möglich, wodurch sich unerwünschte Nebenwirkungen idealerweise in Grenzen halten sollten. Dicke Oberschenkel, das berühmte Doppelkinn bis hin zu der ungeliebten Bauchrolle können Patienten durch eine ästhetische Korrektur schnell loswerden. Die operative Fettentfernung wird oft ambulant und je nach abgesaugten Millilitern auch stationär gemacht.

Welche Privatpraxis kann zugenommene Kilo sonst noch operativ behandeln um möglichst schlank zu werden?

Viele suchen einen Schönheitschirurg im nahegelegenen Ausland und können dort unter Umständen bis zu 70 % einsparen. Ein Vergleich der Institute kann sich sehr lohnen und die finanzielle Belastung erheblich schmälern. Im Folgenden ein Überblick über die wichtigsten Fakten zur sogenannten Aspirationslipektomie:

Körperzone z. B. Oberschenkel, Unterschenkel, Gesicht, Hals, Arme, Rücken, Bauch, Taille, Po
OP-Methode Tumeszenz oft als erste Wahl (Abtragung der Fettzellen via Kanüle), Vibrationstechnik (PAL), Wasserstrahltechnik (WAL), Ultraschall-assistierte-Liposuktion, etc.
OP-Dauer Wer Fett operativ entfernen lassen möchte, muss mit einer Operationszeit von 45 Minuten bis 6 Stunden rechnen.
Anästhesie Lokalanästhesie und Dämmerschlaf; Vollnarkose nur in bestimmten Behandlungsfällen.
Klinikaufenthalt ambulant circa 3 Stunden / stationär gewöhnlich bis zu 3 Tage
Fäden ziehen Etwa nach 8-10 Tagen
Nachsorge/Nachbehandlung Kompressionsmieder bis zu 6 Wochen oder länger notwendig, Antibiose, Schmerztherapie bei Bedarf, Zumutbare Bewegungstherapie zur Durchblutungsförderung, Nachuntersuchungen notwendig, Massagen wie Lymphdrainage, etc.
Narbenpflege Wundheilpflaster und Pflegegels, Pflegeöle können nach dem Fettabsaugen sinnvoll sein.
Wasser Duschen mit Hilfe eines Duschverbands oft möglich. Schwimmen erst nach etwa 7 Wochen
Gesellschaftsfähig Spätestens nach gewöhnlich 8 Tagen
Arbeitsfähig oft nach etwa 1-2 Wochen
Sport individuelle Absprache mit dem Operateur, in der Regel frühestens nach 14 Tagen leichter Sport zur Steigerung der Durchblutung
Vor und nach der OP Alkohol und Nikotin müssen zuvor abgesetzt werden. Rauchen und alkoholhaltige Nahrungsmittel behindern die Heilung.
Risiken zum Beispiel Thrombosen, Fettembolie, Entzündungen, Wassereinlagerungen, Schmerzen, Schock
häufige Nebenwirkungen Blutergüsse, Taubheitsgefühl, Schwellungen oder Allergien sind unter anderem möglich
Heilungsdauer Bis zu 7 Wochen oder länger
Alter Ab 18 Jahren und nur bei gutem Allgemeinzustand
OP-Ergebnis Bis zu circa 6 Monate nach der Lipektomie
Vorher/Nachher Gewichtsverlust von 1000 ml (1 Liter) Fett entspricht circa 1 kg Körpergewicht
Haut-Straffung als zusätzliche Option möglich
Kosten Bis zu 7200 Euro je nach Umfang, vereinzelt sogar höher
Krankenkasse aufgrund der Ästhetik übernimmt die Krankenversicherung die Finanzierung normal nicht
Steuerliche Behandlung Je nach Einzelfall kann die operative Entfernung von Fettgewebe als außergewöhnliche Belastung gemäß § 33 EStG geltend gemacht werden.
Ohne OP nichtinvasive Kryobehandlungen (Kälteanwendungen) oder Fett-Weg-Spritze, ansonsten Behandlungen mittels Ultraschall oder Kälteverfahren
Alternative Das Absaugen von Fettpölsterchen ist keine Alternative für Sport und eine Ernährungsumstellung, diese muss zusätzlich miteingeplant werden. Eine gute Klinik für Ästhetisch Plastische Chirurgie im Umkreis von Hamburg informiert über alternative Verfahren und realistische Resultate.
Ärzteteam Kontaktformular