7. Juni 2017

Fettabsaugung Oberschenkel: Kosten, Infos & Methoden gegen dicke Oberschenkel

Preisliste für OP-Termine

Ein zu breiter Unterkörper, kräftige Ober- und Unterschenkel sind oft einer der ästhetischen Probleme, welche viele leicht Übergewichtige zu einer minimalinvasiven Liposuktion in einer Schönheitsklinik bewegen. Für diejenigen, die Fett durch eine chirurgische Korrektur schnell loswerden möchten, dürfte es keinen einfacheren Weg geben, als diesen. Jedoch sind bei einer Lipektomie diverse Punkte zu beachten. Patienten sollten sich stets den Risiken einer Schönheits-OP bewusst sein.

Da der Schönheitschirurg nicht weniger als den eigenen Körper maßgeblich gestaltet, muss ein großes Vertrauen zu dem Spezialisten bestehen. Welcher Arzt und welche Klinik ausgewählt werden, sollten Patienten daher genau überdenken. Ansonsten könnte die Gefahr höher sein, dass nicht das postoperative Ergebnis erreicht wird, welches angestrebt wurde.

Nicht wenige Menschen entscheiden sich jedes Jahr dazu, Fett durch eine kosmetische Operation dauerhaft entfernen zu lassen. Die Oberschenkelabsaugung stellt dabei einen medizinischen Standardeingriff dar, welcher ambulant oder stationär erfolgt. Auch wenn ein Thigh Gap nicht unbedingt erstrebenswert ist, so wünschen sich doch viele Patienten, die wabbelige Schenkel haben, straffere und vor allem dünnere Oberschenkel. Wer unter seinem erhöhten Körpergewicht leidet, hat nicht selten auch mit zu dicken Oberschenkeln zu kämpfen.

Je nachdem, welche genetische Veranlagung vorliegt, haben sportliche Aktivitäten und eine kalorienarme Ernährung unter Umständen nur einen begrenzten Einfluss auf dicke Oberschenkel. Dicke Innenoberschenkel sind eine Problemzone vieler Frauen. Zwar ist die Oberschenkelinnenseite auch bei einigen Männern betroffen, im Vergleich entscheiden sich jedoch deutlich mehr Frauen zu der operativen Entfernung von Fettgewebe an den Innenschenkeln.

Sind die Oberschenkel innen und außen zu dick, erfolgt die sogenannte Aspirationslipektomie möglicherweise in zwei Schritten. Die innere Fettschicht stellt dabei meist das größere Problem dar. Es kommt oftmals zu einer Reibung an der Innenseite der Schenkel, wodurch Entzündungen auftreten können, sodass das Laufen schmerzhaft wird. Sport ist dann im Extremfall nur noch eingeschränkt möglich. Ohne Fettabsaugen und/oder einer Gewichtsreduktion, könnte sich diese Problematik noch zunehmend verschlimmern.

Wer Fett operativ entfernen lassen möchte, kann dies sowohl vorne als auch hinten am Schenkel machen lassen. Ein guter plastischer Chirurg berät Patienten umfassend darüber, ob primär ihr innerer oder hinterer Oberschenkel betroffen sind. Personen, die Fett weg operieren lassen, dürften sich vielfach über ein gänzlich neues Erscheinungsbild freuen. Überschüssiges Fett an der Vorderseite der Beine wirkt für viele dabei oftmals unansehnlich, sodass die vordere Beinpartie einem chirurgischen Eingriff unterzogen wird.

Eine Straffung nach einer invasiven oder nicht-invasiven Fettreduktion kann durchgeführt werden, wenn das Bindegewebe zu schwach ist und deshalb stark runterhängt. Erfolgt eine OP und Oberschenkelstraffung nach der Liposuktion, müssen sich Operierte auf einen längeren Heilungsverlauf einstellen. Durch das Straffen der Haut sollte sich die Optik jedoch unmittelbar verbessern. Wer viel Fett absaugen lassen möchte, kann eine Hautstraffung zusätzlich einplanen.

Fettabsaugung am Oberschenkel

Weitere postoperative Ziele, wie ein schlankeres Becken, können in einer Fachklinik besprochen werden. Um eine breite Taille verkleinern zu lassen, sollten die Proportionen zu den Oberschenkeln übereinstimmen. Gleiches gilt bei den Unterschenkeln. Dicke Unterschenkel und schmale Oberschenkel bieten eher ein seltsames Bild. Eine zusätzliche Unterschenkelabsaugung kann an dieser Stelle weiterhelfen.

Wie teuer ist es am Po und an den Oberschenkeln Fett absaugen zu lassen?

Dies hängt unter anderem von der Dauer der Schönheitsoperation und der Menge an entferntem Fettgewebe ab. Wieviel kostet eine durchschnittliche Fettabsaugung? Eine gute Fettabsaugungs-Klinik berechnet vermutlich mindestens 1550 Euro, oft sogar deutlich mehr. Patienten mit Gewichtsproblemen nehmen daher häufig die Ästhetisch Plastische Chirurgie im Ausland in Anspruch. Bei einem rekonstruktiven Eingriff im Bereich der Schönheitschirurgie können Behandlungswillige nicht selten etwa bis zu 70 % der Arztkosten in einer Privatklinik einsparen.

Im Intimbereich vieler Frauen findet sich eine weitere Problemzone. Nur selten wird über den Genitalbereich oder Fett im Schambereich gesprochen. Dabei steht der Venushügel, medizinisch Mons Pubis genannt, seit einiger Zeit wieder im Mittelpunkt. Diverse Stars zeigen sich sehr intim und geben den Blick auf ihren Schamhügel frei. Eine Venushügelkorrektur am Schambein kann selbst schlanke Frauen noch attraktiver machen.

Habe ich weniger oder mehr Cellulite nach einer Oberschenkelkorrektur?

Diese und viele weitere Operationsfragen beschäftigen besonders Frauen. Bei der Fettabsaugung werden lediglich Fettzellen entfernt. In Verbindung mit einer zusätzlichen Cellulitebehandlung verschwindet Cellulite in manchen Behandlungsfällen komplett. Um durch diese Therapie Cellulite bekämpfen zu können, muss zusätzlich eine Ernährungsumstellung erfolgen. Die Aufnahme weniger hochwertiger Fette und eine Cellulite Creme nach der OP sollen ein verbessertes Hautbild ermöglichen.

Hilft Fettabsaugen gegen Cellulite besser oder was ist wirkungsvoller?

Im Optimalfall geht auch die Cellulite durch eine Fettabsaugung weg, wenn zusätzlich eine Cellulitebehandlung erfolgt.

Körperzone Oberschenkel
OP-Methode Behandlungsmethoden sind zum Beispiel Tumeszenz, Lipopulsing, Ultraschall, Mikrokanülen oder Vibration
OP-Dauer zwischen 2 und 4 Stunden
Anästhesie Lokalanästhesie, Vollnarkose oder Dämmerschlaf
Klinikaufenthalt oftmals für mindestens 1 Nacht zur Sicherheit
Fäden ziehen erfolgt nach etwa 5 bis 7 Tagen
Nachsorge/Nachbehandlung Kompressionskleidung für etwa 4 Wochen, etc.
Narbenpflege nach Wundheilung kann tägliches Eincremen sowie Massagen fördernd sein
Wasser Duschen ist normal direkt möglich, anfangs jedoch mit Kompressionskleidung
Gesellschaftsfähig gewöhnlich nach wenigen Tagen
Arbeitsfähig je nach Tätigkeit, aber oft nach etwa 4 bis 8 Tagen
Sport nicht selten nach etwa 8 Wochen, eingeschränkt nach circa 4 Wochen
Vor und nach der OP auf Alkoholika verzichten, Rauchen aufhören, Sonne vermeiden, Flüge bei einer größeren Fettabsaugung verschieben (mögliche Thrombosegefahr), etc.
Risiken nur äußerst selten ernsthafte Folgen, teilweise große Hämatome, nicht ausreichende Fettgewebsreduktion, teils Wassereinlagerungen oder Entzündungen, Thrombosen, etc.
häufige Nebenwirkungen z. B. Auftreten von kleineren und mittleren Blutergüssen, die meist nach wenigen Wochen verschwinden
Heilungsdauer in etwa sechs bis acht Wochen
Alter ab 18 Jahren ist die Liposuktion oft durchführbar
OP-Ergebnis nach ca. 8 bis 12 Wochen sichtbar, teils auch später
Vorher/Nachher es soll ein deutlich schmaleres Erscheinungsbild erreicht werden; eher geringer Gewichtsverlust; 1000 ml (1 Liter) abgesaugtes Fett entspricht etwa 1 kg (1000 g)
Haut-Straffung manchmal zusätzlich sinnvoll, insbesondere bei der Beseitigung von Celluliteerscheinungen
Kosten Angebote gibt es ab circa 1550 € aufwärts
Krankenkasse zahlt nur in Ausnahmefällen, wenn eine medizinische Notwendigkeit vorliegt; in aller Regel erfolgt keine Kostenerstattung
Steuerliche Behandlung Als außergewöhnliche Belastung gemäß § 33 Einkommensteuergesetz nicht steuerlich absetzbar, wenn keine medizinische Indikation vorliegt und das Finanzamt die Reduktion der Fettpölsterchen nicht anerkennt.
Ohne OP zum Beispiel Fett-Weg-Spritze oder Kältebehandlung
Alternative Fettabsaugung ist nicht bei Fettleibigkeit geeignet und kein Ersatz für eine Ernährungsumstellung oder Diät. Zusätzlich sollte Sport zum Alltag gehören sowie eine aktivere Lebensgestaltung, um langfristig gegen dicke Oberschenkel vorzugehen.
Ärzteteam Kontaktformular