1. Juni 2017

Fettabsaugung: Reiterhosen loswerden vs. effektive Übungen gegen Reiterhosen durch wegtrainieren

Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen





Preisliste für OP-Termine

Nicht wenige Frauen kennen das kosmetische Problem der übermäßigen Ansammlung von Fettgewebe an den Oberschenkeln. Es gibt jedoch auch Männer, die mit dieser Körperzone zu kämpfen haben. Viele Betroffene haben mit Sicherheit schon einmal darüber nachgedacht, ob sie sich von einem Spezialisten das unvorteilhaft gelagerte Fett operativ entfernen lassen sollen. Die oft unansehnlichen Reiterhosen betreffen jedoch nicht nur viele Übergewichtige oder Patienten mit einer krankhaften Fettleibigkeit. Dicke Oberschenkel sind in vielen Fällen genetisch bedingt und unter Umständen nur durch die Entfernung von Fettgewebe zu reduzieren, wenn eine kalorienbewusste Ernährung und mehr Bewegung keine zufriedenstellende Abhilfe schaffen. Häufig sind Reiterhosen zudem mit Cellulite und Dellen an der Hautoberfläche verbunden, die viele Menschen als unattraktiv oder gar häßlich empfinden.

Die Gründe für eine minimalinvasive Fettabsaugung an der Problemzone sind oftmals psychischer Natur. Die Patienten fühlen sich in ihrem Körper unwohl, weil sie nicht dem idealen Frauenbild oder Männerbild entsprechen. Sie verlieren oft an Selbstbewusstsein, sodass sie ihr Fett durch eine operative Korrektur schnell loswerden wollen. Die für viele Menschen als unästhetisch angesehenen Reiterhosen entfernen zu lassen, kann den Operierten in vielen Behandlungsfällen verlorenes Selbstwertgefühl zurückgeben. Doch kommen nach der Fettabsaugung wieder Fettzellen nach? Dieses Thema beschäftigt viele Menschen, die sich für diese Schönheitsoperation interessieren. Es ist so, dass das abgesaugte Fett sich normal nicht erneut bilden kann, allerdings können sich an anderen Stellen des Körpers durchaus wieder Fettzellen bilden. Daher ist eine dauerhafte Ernährungsumstellung und regelmäßiger Sport sinnvoll, um eine erneute Gewichtszunahme möglichst zu vermeiden.

Fettabsaugen: Reiterhosen loswerden

Die Liposuktion ist eine Schönheits-OP im Bereich „Ästhetisch Plastische Chirurgie“. Fettabsaugen zählt zu einer der am häufigsten durchgeführten Eingriffe in der Schönheitschirurgie. Wer Fett durch eine Operation dauerhaft entfernen lassen möchte, sollte sich bei der Arztsuche Zeit nehmen, um eine möglichst gute Fettabsaugungs-Klinik zu finden. Welche Klinik oder welcher Arzt die beste Wahl ist, hängt natürlich auch ein wenig mit dem persönlichen Geschmack zusammen. Ein guter plastischer Chirurg in einem Klinikum oder ein erfahrener Schönheitschirurg in einer Privatklinik, klärt in einem präoperativen Vorgespräch darüber auf, welche Risiken bestehen, wenn sich Patienten an den Reiterhosen Fett absaugen lassen. Bevor sich die Patienten Fett weg operieren lassen, findet zudem eine umfangreiche Voruntersuchung statt. In dieser zeigt der Facharzt dem Behandelten unter anderem, wie das Ergebnis aussehen wird, wenn dieser die Beauty-OP in seiner Schönheitsklinik machen lassen möchte.

Körperzone Oberschenkel
OP-Methode Tumeszenz, Vibration, Ultraschall, Wasserstrahl, und andere
OP-Dauer je nach Umfang circa 30 Minuten bis 4 Stunden
Anästhesie lokale Betäubung, bei größeren Behandlungen Vollnarkose möglich
Klinikaufenthalt oft ambulant, Übernachtung je nach Wunsch des Patientens oder Empfehlung des Operateurs
Fäden ziehen nach etwa 1 Woche erfolgt das Fädenziehen
Nachsorge/Nachbehandlung Kompressionskleidung, Lymphdrainage, Ultraschall, etc.
Narbenpflege Narbengel, hautstraffende Cremes, Narbenpflaster
Wasser Duschen ist normal sofort wieder möglich, Schwimmen nach frühestens 2-3 Wochen
Gesellschaftsfähig nicht selten nach etwa 2 Tagen nach dem Fettabsaugen
Arbeitsfähig unter Umständen nach 2-7 Tagen, abhängig von der Berufsausübung
Sport eingeschränkt oft nach 1-2 Wochen, uneingeschränkt nach circa 5-6 Wochen, ggf. auch später
Vor und nach der OP keine Schmerzmittel, welche die Blutgerinnung beeinflussen; nicht Rauchen, kein Alkohol; kein Besuch im Sonnenstudio, etc.
Risiken Wundheilungsstörungen, Verwachsungen, Wassereinlagerungen, Thrombosen und andere Symptome sind möglich
häufige Nebenwirkungen z. B. Schwellungen, Hämatome, Blutungen, Schmerzen
Heilungsdauer bis zu 3 Monate, teilweise auch länger
Alter ab 18 Jahren ist eine Lipektomie möglich
OP-Ergebnis nach mindestens 3,5 Monaten sichtbar
Vorher/Nachher 1000 ml (1 Liter) Fett sind etwa 930 g (0,93 Kilogramm)
Haut-Straffung Hautplastik kann zusätzlich durchgeführt werden
Kosten ab circa 1800 Euro
Krankenkasse zahlt normal nur bei medizinischer Notwendigkeit
Steuerliche Behandlung als außergewöhnliche Belastung (§ 33 EStG) nur steuerlich absetzbar bei medizinischer Indikation, und wenn die Fettentfernung auch vom Finanzamt anerkannt wird
Ohne OP Fett-Weg-Spritze, Liposculpture (Ultraschall), Vibrationsliposuktion, Kälte und andere nicht-invasive Verfahren
Alternative Fettabsaugen ist kein Ersatz für Sport und eine Ernährungsveränderung. Effektive Übungen im Fitnessstudio können gegen Reiterhosen ebenso helfen und lassen sich unter Umständen ganz wegtrainieren.
Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen





Preisliste für OP-Termine