1. Juni 2017

Fettabsaugung am Rücken: Rückenfett durch einen chirurgischen Eingriff entfernen lassen

Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen





Preisliste für OP-Termine

Fettabsaugen ist inzwischen zu einem sehr häufigen medizinischen Eingriff in der Schönheitschirurgie geworden. Viele leicht Übergewichtige spielen unter anderem mit dem Gedanken, ihr überschüssiges Rückenfett loszuwerden. Patienten, die eine minimalinvasive Liposuktion in Erwägung ziehen, klagen oftmals über Rückenfalten oder Rückenwülste. Grundsätzlich kann nahezu jede unförmige Körperregion von einer vermehrten Fetteinlagerung betroffen sein und somit zur Problemzone mutieren. Um einer unproportionalen Figur entgegenzuwirken, kann die Liposkulptur in einer Schönheitsklinik ein adäquates Mittel sein, um die erhoffte Entfernung von Fettgewebe zu beschleunigen.

Die ästhetisch plastische Chirurgie befasst sich im großen Umfang mit der minimalinvasiven Fettabsaugung. Die Zahl der Patienten, die ihr Fett operativ entfernen lassen, nimmt laut einer Statistik jedes Jahr zu. Etwa 250.000 Personen in Deutschland entscheiden sich jährlich für diese Schönheitsoperation in einer Privatklinik oder in einem städtischen Klinikum bei einem Spezialisten.

Patienten, die sich einer solchen Aspirationslipektomie unterziehen, leiden oftmals sehr unter der Fettansammlung am Rücken. Für die Lipektomie spielt es indes keine Rolle, ob unterer Rücken oder oberer Rücken die eigentliche Problemzone darstellen. Patienten, die im Rückenbereich Fett weg operieren lassen, können binnen kurzer Zeit an Rückenumfang und somit lokal an Gewicht verlieren. Eine gute Fettabsaugungs-Klinik berät Patienten eingehend, inwiefern Risiken bestehen, wenn sie sich an dieser Zone Fett absaugen lassen.
Beim Rücken-Contouring soll mittels einer Schönheits-OP schnell ein schlanker Rücken sichtbar werden. Ein dicker Rücken stört natürlich auch viele Betroffene beim Schwimmen, aber vielfach belastet die dicke Optik auch in Hemden oder Blusen.

Fettabsaugen Rücken - Entfernung von Rückenfett per Fettabsaugung

Welche Klinik und welcher Arzt für die Liposuktion gewählt werden, sollten Behandlungswillige genau überlegen. Da nicht selten mehr als nur ein guter plastischer Chirurg im näheren Umkreis operiert, macht es die Auswahl oft schwierig. Um wabbeliges Fett mittels einer Operation dauerhaft entfernen zu lassen, sollten Patienten sich in der Beautyklinik wohlfühlen. Der jeweilige Schönheitschirurg muss unbedingt das Vertrauen des Patienten genießen.

Um Fett nach einer Korrektur schnell loswerden zu können, hilft eine generelle Ernährungsumstellung. Personen, die diese operative Rückenkorrektur machen lassen wollen, können ihr Wunschgewicht schneller erreichen und auch aktiv zur Erhaltung der neuen Körperform beitragen. Fettabsaugungen sind jedoch kein Ersatz zu einer Gewichtsabnahme, die durch eine dauerhafte Ernährungsumstellung erreicht werden kann.

Körperzone Rücken
OP-Methode Tumeszenzanästhesie, Ultraschall-Liposuktion, Mikrokanülen, Vibration, Lipopulsing, etc.
OP-Dauer etwa 2,5 bis 4,5 Stunden
Anästhesie in der Regel Dämmerschlaf, teilweise auch Vollnarkose
Klinikaufenthalt normal nur bei einer großen abgesaugten Fettmenge erforderlich
Fäden ziehen nach etwa 8-9 Tagen
Nachsorge/Nachbehandlung Tragen eines Kompressionsmieders und weitere postoperative Behandlungsformen
Narbenpflege regelmäßiges präventives Eincremen kann eine starke Vernarbung verhindern
Wasser nach dem Fettabsaugen ist das Duschen anfangs nur mit Kompressionsmieder möglich
Gesellschaftsfähig gewöhnlich nach circa 1 Woche
Arbeitsfähig nach etwa 5 bis 7 Tagen oder später
Sport oft nach ca. 4 bis 6 Wochen wieder möglich
Vor und nach der OP Alkohol, Rauchen und Sonnenstudios vermeiden, Flüge verschieben (erhöhte Gefahr einer Thrombose)
Risiken in seltenen Behandlungsfällen schwere Spätfolgen, teils große Hämatome, unbefriedigende Fettgewebsreduktion, Wassereinlagerungen oder Entzündungen, Thrombosebildung, etc.
häufige Nebenwirkungen z. B. kleinere und mittlere Blutergüsse, die nach wenigen Wochen verschwinden sollten
Heilungsdauer mindestens 6 Wochen (je nach Umfang der Fettentfernung)
Alter ab frühestens 18 Jahren denkbar
OP-Ergebnis oft nach etwa 3 bis 3,5 Monaten sichtbar
Vorher/Nachher 1000 ml (1 Liter) verlorenes Fettgewebe entspricht etwa 920 g (0,92 bis 0,95 kg)
Haut-Straffung kann in einigen Fällen zusätzlich sinnvoll sein
Kosten ab circa 2500 Euro aufwärts
Krankenkasse zahlt nur, wenn eine diagnostizierte Krankheit nicht mit anderen Therapiemitteln aufzuhalten ist; in aller Regel gibt es keine Kostenerstattung
Steuerliche Behandlung Nur steuerlich als außergewöhnliche Belastung absetzbar (§ 33 EStG), falls eine medizinische Notwendigkeit diagnostiziert wurde und dies auch von der Finanzbehörde anerkannt wird
Ohne OP Viele Spezialisten empfehlen nicht selten das Tumeszenz-Verfahren, wenn Übergewichtige ihr hängendes Rückenfett durch einen chirurgischen Eingriff entfernen lassen. Je nach Ausgangslage kann aber unter anderem auch die Fett-Weg-Spritze oder Kältebehandlung zum Erfolg führen.
Alternative Die chirurgische Absaugung von Körperfett gilt nicht als Ersatz für eine Ernährungsumstellung, Diät, Sport und/oder Änderung des Lebensstils. Schwergewichtige, also Menschen die unter Fettleibigkeit leiden, sollten keine Liposuktion machen lassen.
Preisliste Ärzteteam Infopaket OP-Termine Kontaktformular Bewertungen





Preisliste für OP-Termine