7. Juni 2017

Fettabsaugung Wien: Kosten & Infos für günstige chirurgische Behandlungen in einer Klinik

Preisliste für OP-Termine

Auch die Ästhetisch Plastische Chirurgie in Wien verzeichnet seit vielen Jahren ein hohes Wachstum. Fettabsaugen stellt dabei einer der am häufigsten durchgeführten chirurgischen Eingriffe dar. Nicht wenige Übergewichtige leiden sehr unter ihren Problemzonen und viele sehnen sich daher danach, überschüssiges Fett mit Hilfe einer Operation dauerhaft entfernen zu lassen. Nicht selten nagen Selbstzweifel an Menschen mit Gewichtproblemen. Allerdings ist eine Fettabsaugung nicht bei Fettleibigkeit geeignet.

Der Besuch einer Schönheitsklinik kann vielen Menschen dabei helfen, diese Zweifel zu zerstreuen. Eine nicht unerhebliche Anzahl an Patienten, die sich Fett absaugen lassen, dürften im Nachhinein erleichtert sein, diesen großen Schritt gewagt zu haben.
Trotz aller Euphorie, dass sie Fett mittels einer Korrektur schnell loswerden können, dürfen Übergewichtige die Risiken bei der Absaugung von Körperfett während einer Schönheits-OP nicht vernachlässigen. Der zuständige Schönheitschirurg berät Patienten in einem Vorgespräch eingehend darüber, wie die Beauty-OP abläuft und wie die Heilung nach dem minimalinvasiven Verfahren voraussichtlich verlaufen wird. Welche Klinik und welcher Arzt für zu Behandelnde die beste Möglichkeit darstellen, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wichtig ist, dass ein großes Vertrauen zu dem Arzt aus der Schönheitschirurgie besteht.

Fettabsaugen in Wien - Klinik für Fettabsaugungen

Personen, die unter ihrer unförmigen Figur leiden und sich ihr Fett operativ entfernen lassen möchten, müssen sich zusätzlich über die Finanzierung Gedanken machen, da eine Privatklinik sowie ein öffentliches Klinikum normal keine billige Preisliste vorweisen kann. Die Kosten, um eine Operation stationär oder ambulant vornehmen zu lassen, betragen zwischen 1680 und 6400 Euro. Dabei kommt es entscheidend auf die jeweilige Problemzone an. Dicke Waden zu beseitigen dürfte günstiger sein als eine Fettabsaugung am Rücken.
Weil die Behandlungskosten nur in Ausnahmefällen von der Krankenversicherung übernommen werden, entscheiden sich viele Patienten mit Gewichtsproblemen dazu, eine (hoffentlich) gute Fettabsaugungs-Klinik im Ausland aufzusuchen. Ein guter plastischer Chirurg verdient im nahegelegenen Ausland oft deutlich weniger, sodass bei einer Schönheits-OP bis zu 70 % der Arztkosten eingespart werden können.

Wien, die Bundeshauptstadt von Österreich, hat die Telefon-Vorwahl +431- und viele Straßen, wie:
Stuckgasse
1070 Wien

Aber wo kann ich in der Nähe von Wien eine Lipektomie machen lassen?

In Baden bei Wien, in der Wiener Neustadt und der Umgebung finden sich zum Beispiel zahlreiche Fachkliniken. Direkt in der Innenstadt Wiens z. B. mit der PLZ 1010 oder 1030 können sich Übergewichtige Fett absaugen lassen. Auf der anderen Donauseite mit der Postleitzahl 1210 sind gute Ärzte ebenfalls sicherlich relativ schnell ausfindig gemacht. Der Raum Wien und der nähere Umkreis dürften jedoch nach unserer Erfahrung für ihre hohen Preise bekannt sein.

Körperzone eine fachärztliche Fettentfernung ist nahezu an jeder Stelle des Körpers möglich
OP-Methode die Liposuktionstechnik hängt von gewählter Körperregion ab; z. B. Tumeszenz, Ultraschall, Behandlung mit Mikrokanülen, durch Vibration und Lipopulsing, Laser, Wasserstrahl (WAL)
OP-Dauer sehr unterschiedlich, zwischen 40 Minuten bis hin zu sechs Stunden kann eine chirurgische Fettreduktion dauern
Anästhesie Die operative Entfernung der Fettzellen erfolgt oft unter örtlicher Betäubung, Dämmerschlaf oder Vollnarkose dagegen bei einer größeren Fettabsaugung
Klinikaufenthalt teils ambulante OP, bei umfangreicher Lipektomie stationärer Aufenthalt erforderlich
Fäden ziehen falls notwendig werden die Nähte nach etwa 1 Woche gezogen
Nachsorge/Nachbehandlung Tapes oder Kompressionsmieder zum Schutz tragen, postoperative Kontrolltermine wahrnehmen
Narbenpflege wichtig, um einer potentiellen starken Vernarbung entgegenzuwirken
Wasser Duschen ist normalerweise direkt nach der Schönheitsoperation möglich, oftmals zunächst mit Kompressionskleidung
Gesellschaftsfähig stark von der Körperzone abhängig, wenige Tage bis hin zu einigen Wochen nach der Absaugung der Fettpölsterchen
Arbeitsfähig teils am nächsten Tag, bei umfangreicher Liposuktion erst nach etwa 7 Tagen oder länger
Sport mit geringer Intensität nach etwa 2 Wochen, hohe Belastungen erst nach ca. 4 bis 6 Wochen, dies ist mit der Fachklinik zu besprechen
Vor und nach der OP keinen Alkohol zu sich nehmen, Rauchen vermeiden, kein intensives Sonnenbaden, lange Flugreisen verschieben, da eine erhöhte Thrombosegefahr durch das Entfernen von Fettdepots besteht
Risiken teils treten starke Hämatome auf, zu geringe Fettgewebsreduktion, Thrombosebildung, Entstehen von Wassereinlagerungen oder Entzündungen am Operationsgebiet, etc.
häufige Nebenwirkungen bei größerer Entfernung von Fettgewebe meist Blutergüsse, die in der Regel jedoch schnell und unkompliziert abheilen; etc.
Heilungsdauer unterschiedlich, etwa zwischen 4 und 10 Wochen
Alter ab 18 Jahren können Patienten unter Umständen Fett weg operieren lassen
OP-Ergebnis wenige Wochen, bei sehr umfangreichen Fettweg-OPs erst nach etwa 2,5 bis 3,5 Monaten sichtbar, teils auch später
Vorher/Nachher 1000 ml (1 Liter) Fett entspricht etwa 935 g (0,94 bis 0,95 kg) Körpergewicht
Haut-Straffung aus ästhetischer Sicht ist das Straffen der Haut teilweise notwendig, um überschüssige Hautlappen zu beseitigen
Kosten von gewähltem Spezialisten und Krankenhaus abhängig, im Schnitt zwischen 1680 € und 6400 €
Krankenkasse keinerlei Erstattung, sofern keine medizinische Notwendigkeit gegeben ist
Steuerliche Behandlung Steuerlich nur absetzbar (außergewöhnliche Belastung nach § 33 EStG) sofern eine dafür entsprechende Krankheit nachgewiesen werden kann, die eine Fettabsaugung als medizinisch notwendig rechtfertigen könnte. Außerdem muss das Finanzamt die plastische Operation anerkennen.
Ohne OP Fett-Weg-Spritzen und Kältebehandlungen, etc.
Alternative Veränderung der Lebensumstände, Änderung des Essverhaltens oder regelmäßige Diäten, Integration von Sport in den täglichen Ablauf sollten vor und nach der Liposuktion in Betracht gezogen werden. Aspirationslipektomien sind kein Ersatz hierfür, denn ohne Training und einer Ernährungsumstellung werden viele Patienten wieder zunehmen.
Ärzteteam Kontaktformular